Anmeldung zum JuLis Live 2018


Zurück zur Übersicht

Liebe Interessierte,

auch dieses Jahr möchten wir Euch ganz herzlich zum alljährlichen JuLis Live einladen.

Das JuLis Live findet vom 29. Juni bis 1. Juli in der Jugendherberge Blankenheim statt (Burg 1, 53945 Blankenheim).

Wir beginnen mit dem Seminar am Freitag um 14 Uhr und werden am Sonntag gegen 16 Uhr schließen.

Inhaltlich wollen wir uns in den Arbeitskreisen mit folgenden Themen beschäftigen:

 

1. Noten und Leistungsbewertung unter der Perspektive humanistischer Bildung und gesellschaftlicher Realität.

(Leitung: Joachim Krämer)

Jeder aktuelle oder ehemalige Schüler hat wohl schon einmal eine, nach seinem Empfinden, ungerechte Note für eine Klausur oder ein Referat erhalten. Wir wollen uns im Rahmen des diesjährigen JuLis Live damit auseinandersetzten, auf welchen theoretischen Grundlagen die aktuelle schulische Leistungsbewertung aufbaut und in wie weit diese in der Praxis als wirklich gerecht empfunden wird. Was macht einen leistungsfähigen Schüler aus, wie findet man Prüfungsformen welche es tatsächlich ermöglichen Leistungen fair miteinander zu vergleichen und wie sehr deckt sich die aktuelle Leistungsbewertung in deutschen Schulen noch mit dem humboldtschen Ideal der humanistischen Bildung? All diesen Fragen werden wir in diesem Arbeitskreis mit einem besonderen Fokus auf die jungendpolitische Relevanz nachgehen und Ideen und Konzepte diskutieren, welche Leistungsbewertung zeitgemäß gestalten.

2. Hohe Steuern als Rezept gegen Ungleichheit oder klaffende Einkommensschere aufgrund von fehlenden Anreizen?

(Leitung: Leon Schmidt)

Auf der anderen Seite beschäftigen wir uns im zweiten Arbeitskreis mit dem Thema der sozialen Ungerechtigkeit, unter welcher gerade Kinder und Jugendliche besonders zu leiden haben.

Die Zahl der sozialversicherungspflichtig beschäftigten Arbeitnehmer in Deutschland war seit Jahrzehnten nicht mehr so hoch wie zum jetzigen Zeitpunkt. Trotz dessen war das Thema soziale Ungleichheit, und damit einhergehend Kinderarmut, eines der entscheidenden Wahlkampfthemen, was die Frage aufwirft, in wie weit die objektiv guten Zahlen zur wirtschaftlichen Lage in Deutschland die tatsächlichen sozialen Missstände widerspiegeln. Wir als Junge Liberale stellen uns deshalb die Frage, in wie weit die bisherige Steuer- und Verteilungspolitik geeignet ist, die sozialen Probleme in Deutschland zu lösen. Im Arbeitskreis wollen wir uns dazu die aktuelle Faktenlage anschauen und geeignete Maßnahmen diskutieren, um die offensichtlich bestehenden Missstände zu minimieren.

3. Die Kunst des Debattierens

(Leitung: Tim Tressel)

Gutes Debattenreden ist der Schlüssel zur Durchsetzung der eigenen Positionen in einer Demokratie. Beim Debattieren kommt es aber nicht nur auf gute Argumente, sondern auch auf rhetorische Fähigkeiten an. In diesem Arbeitskreis lernt ihr, wie ihr eure Redebeiträge gut strukturiert, eure Argumente effektiv einsetzt und auch passende Gegenargumente formuliert. Neben theoretischen Lehreinheiten werdet ihr Gelegenheit haben das Gelernte sofort in verschiedenen Debattenformaten umzusetzen.

Der Teilnehmerbeitrag beträgt 18€ und enthält die Übernachtung, sowie die Vollpension und Getränke in der Jugendherberge.

Außerdem erstatten wir den Teilnehmern Fahrtkosten nach unseren Richtlinien für JuLi-Bundeskongresse (5 Cent pro gefahrenen Kilometer bei Anreise mit dem PKW und 8 Cent pro gefahrenen Kilometer bei Anreise mit der Bahn und Vorlage des Tickets), sofern der Erstattungsbetrag 10 € übersteigt.

Wir freuen uns auch Euch!

 

Ablaufplan:

Freitag, 29. Juni

Ab 13 Uhr Anreise

14 Uhr Programmatische Arbeitskreise

18 Uhr Abendessen

20 Uhr Die Kunst des Debattierens

 

Samstag, 30. Juni

Bis 9 Uhr Frühstück

9 Uhr Programmatische Arbeitskreise

10 Uhr Programmatische Arbeitskreise

12:30 Uhr Mittagessen

13:30 Uhr Die Kunst des Debattierens

18 Uhr Abendessen

19 Uhr Die Kunst des Debattierens

 

Sonntag 1. Juli

Bis 9 Uhr Frühstück

9 Uhr Programmatische Arbeitskreise

10 Uhr Programmatische Arbeitskreise

12:30 Uhr Mittagessen

13:30 Uhr Programmatische Arbeitskreise

15:30 Uhr Abschlussrunde und Evaluation