JuLis haben 2009 viel vor

Aktionen zum Thema Blut- und Organspende

Der Stadtverband der Jungen Liberalen Troisdorf (JuLis) hat auf seinem letzten JuLi-Treff die Terminplanung für das Jahr 2009 vorgenommen.

Nach einem kurzen Rückblick auf das vergangene Jahr mit Aktionen und Veranstaltungen gegen rechte Gewalt, Unterstützung der Verlegung von Stolpersteinen und Halloween-Bowling haben sich die Jungpolitiker Gedanken für zukünftige Aktionen gemacht.

Die Liste der Ideen war lang. Doch man einigte sich am Ende auf zwei Schwerpunkte. Zum einen ist geplant, die Spielplätze im Troisdorfer Stadtgebiet unter den Kriterien Ambiente, Spaßfaktor, Geräteauswahl und Sicherheit zu testen und dann ggf. Verbesserungsvorschläge zu machen.

Als zweiten Schwerpunkt soll das Thema Blut- und Organspende bearbeitet werden. Die Anzahl von Organspenden liegt auf sehr niedrigem Niveau, so dass immer mehr Menschen vergeblich auf ein Spenderorgan warten. Die JuLis wollen zu diesem Thema aufklären und möglichst viele davon überzeugen, einen Organspendenausweis auszufüllen und immer bei sich zu tragen.

Darüber hinaus stehen in diesem Jahr drei entscheidende Wahlen an, bei denen die JuLis die FDP tatkräftig unterstützen wollen. Außerdem werden die JuLis selber bei den Kommunalwahlen zu wählen sein, da sie vor Ort in den Wahlbezirken als Kandidaten zur Wahl stehen werden. Wer wo kandidieren wird, darüber wird am 31.01.2009 bei der Ortswahlversammlung der FDP abgestimmt.

Dazu Markus Krämer, Vorsitzender der JuLis Troisdorf: „Wir werden den Altersdurchschnitt der Kandidaten bei der Kommunalwahl erheblich senken. Politik ist für jedes Alter offen, also werden wir auch für die Interessen der jüngeren Generation einstehen.“

Auch die JuLis können jederzeit unterstützt werden, indem man Ideen an sie heranträgt, Vorschläge für ein besseres Troisdorf macht oder bei Ihnen Mitglied wird. Kontakt kann über die Homepage www.julis-troisdorf.de aufgenommen werden.