Für Deine Freiheit!
Herzlich Willkommen bei den JuLis. Wir sind die liberale Jugendorganisation in Deutschland. Wir wollen Politik und Zeitgeschehen mitgestalten. Dabei sind Freiheit, Eigenverantwortung und Toleranz Richtschnur für unser Handeln.

Mitgliederversammlung am 03. Juli

Am Sonntag fand unsere Mitgliederversammlung in Erlangen statt. Zusammen mit unserem Ehrengast Jörg Rohde MdL diskutierten wir über die aktuelle Landespolitik von Energiepolitik bis Kommunalwahlrecht. Außerdem haben wir über die Planungen zum anstehenden Landeskongress der JuLis Bayern gesprochen, der im Herbst in ERH stattfinden wird, und einen Blick auf die anstehende Arbeit im Kreisverband und des möglichen neuen Kreisvorstands geworfen. Eine Mitgliederversammlung mit Neuwahl des Vorstands wollen wir Anfang September durchführen. Daneben haben wir noch für den anstehenden Mitgliedsbeitragseinzug die Beitragsregelung konkretesiert, um sie für Schüler attraktiv zu gestalten. Demnach zahlt jeder wie in unserer Satzung festgelegt 2,50 Euro im Monat bzw. 30 Euro im Jahr. Für Schüler gibt es aber einen Rabatt, so dass nur 20 Euro fällig werden.

Leider wurde das Treffen von einem traurigen Ereignis überschattet. Am vergangenen Mittwoch kam unser JuLi-Bezirksvorsitzender Friedrich Fick bei einem Unfall ums Leben. Gemeinsam haben wir uns an die gute Zeit mit ihm, seine Verdienste für die JuLis sowie sein soziales Engagement erinnert. Seine Beerdigung findet am 5.7. um 13 Uhr in Erlangen statt.

Aktion zum Ladenschluss in Herzogenaurach

JuLis ERH zum Ladenschluss in Bayern

Vorderseite des Flugblatts
Rückseite

Die JuLis aus Erlangen-Höchstadt protestieren gegen das Ladenöffnungsverbot in Bayern, das es den Geschäften nach 20 Uhr untersagt für ihre Kunden zu öffnen.

In fast allen anderen Bundesländern gelten bereits liberale Regelungen - nur in Bayern und dem Saarland wird dem Bürger noch vorgeschrieben, dass er seinen Tagesablauf an willkürliche Regelungen richten muss. Während in Baden-Württemberg am Samstagabend um 21 Uhr sich noch Schlangen im Supermarkt bilden ist ein paar Kilometer weiter auf Seiten der bayerischen Landesgrenze Schluss damit. Eine Regelung, die schon lange nicht mehr zeitgemäß ist, aber von der CSU aus fadenscheinigen Gründen verteidigt wird. Von der Jungen Union heißt es beispielsweise "nach 20 Uhr braucht doch niemand mehr Klopapier kaufen". Ein Blick in die Nachbarländer zeigt aber gerade, wie viele Bürger es dennoch gerne tun - weil sich der Einkauf nach dem gewünschten Tagesablauf richten sollte und nicht der Tagesablauf nach dem Einkauf.

Darum verteilen wir Junge Liberale am Donerstag, den 14.4. in Herzogenaurach an den Supermärkten und bei Schichtarbeitern Flugblätter, um diejenigen, die dadurch am meisten eingeschränkt werden für die Problematik zu sensibilisieren.

Programmatischer Stammtisch mit Jörg Rohde MdL 02/11

Wir geben Gas - auch auf der Kartbahn

Zum Start ins neue Jahr haben die JuLis ERH diesmal am 21.01.2011 auf der Kartbahn Formula in Nürnberg Gas gegeben. Nach einem heiß umkämpften Rennen mit waghalsigen Überholmanövern, viel Gummi und dem ein oder anderen Dreher, konnte Michael Strebl den Rennsieg souverän einfahren. Die schnellste Runde schaffte Max Dassler, der zweiter im Rennen wurde.

Nach dem Rennen wurde dann anschließend bei gemütlicher Atmosphäre über die aktuelle Politik von Mehrwertsteuerreform bis Arbeitsrecht diskutiert. Es war ein schöner Abend, danke an alle, die dabei waren.

Sehenswerte Rede von Christian Lindner (JuLi und FDP-Generalsekretär):

JuLis ERH auf Landeskongress in München

Auf dem 75. Landeskongress der JuLis Bayern in München vom 3.-5. Dezember war Erlangen-Höchstadt wieder mit einer starken Fraktion vertreten. Der Landeskongress ist das höchste Beschlussgremium der Jungen Liberalen in Bayern. Die über 200 anwesenden Mitglieder hatten neben der üblichen Antragsberatung diesmal auch über die Zusammensetzung des neuen Landesvorstands zu entscheiden. 

Als Nachfolger von Sebastian Körber, der sich auf sein neues Bundestagsmandat konzentrieren möchte, wurde Stefan Siegle mit 62% der Stimmen zum neuen Landesvorsitzenden gewählt. Unser Vertreter aus Erlangen-Höchstadt, Matthias Fischbach, wurde mit 80% im Amt des stellvertretenden Landesvorsitzenden für das Ressort Programmatik bestätigt.

Der Bundesvorsitzende der Jungen Liberalen, Lasse Becker, war ebenfalls in München zu Gast und gratulierte Matthias (s. Bild) zur Wiederwahl. In seinem Amt war Matthias auch für die Erarbeitung des Leitantrags "Arbeitsrecht und betriebliche Mitbestimmung" zuständig, der am Kongress beraten und beschlossen wurde. Außerdem fanden Anträge gegen eine bayernweite Sperrstunde (wie von der CSU gefordert) und für die Freigabe von Fernbuslinien eine Mehrheit.

Das Antragsbuch mit allen Anträgen zum Kongress und weiteren Infos findet ihr auf der Homepage der JuLis Bayern.

v.l.n.r. Jörg und Marc Friedl, Max Dassler, Benny Roe, Matthias Fischbach und Lasse Becker

November-Stammtisch in Herzogenaurach

Unser monatlicher Stammtisch war diesmal in Herzogenaurach. In gemütlicher Atmosphäre wurde sich über den kommenden Landeskongress im Dezember und anstehende Aktionsideen ausgetauscht.

Weitsicht statt Wehrpflicht

Während die Bundespolitik pausiert, setzen sich die Jungen Liberalen (JuLis) Erlangen-Höchstadt gerade jetzt energisch für das Aussetzen der Wehrpflicht ein. Dazu führten die liberalen Nachwuchspolitiker am Montag am Hugenottenplatz eine Aktion unter dem Motto „Weitsicht statt Wehrpflicht“ durch.    

 

Eine der aktuellen, großen Themen in ganz Deutschland sind derzeit ohne Zweifel die Planspiele des Bundesministers für Verteidigung zu Gutenberg (CSU) für die Neuaufstellung der Bundeswehr. Viele junge Leute werden diesbezüglich von den künftigen Entscheidungen der Bundesregierung betroffen sein. Daher versuchten die JuLis insbesondere die junge Bevölkerung in der Erlanger Innenstadt von ihrem Standpunkt zu überzeugen und für das Thema zu sensibilisieren.

 

Übereinstimmend unterstützen die JuLis Erlangen-Höchstadt die FDP und den Verteidigungsminister, die die Wehrpflicht aussetzen möchten. „Nur noch jeder sechste junge Mensch muss zur Bundeswehr, während andere schon ihre beruflichen Chancen verbessern können. Das hat mit Wehrgerechtigkeit nichts mehr zu tun. Das ist ein Würfelspiel!“, argumentiert Matthias Fischbach, der Vorsitzende der JuLis Erlangen-Höchstadt.  

 

Ein Ärgernis ist deshalb auch für die JuLis die Blockadehaltung des CSU-Vorsitzenden Horst Seehofer, der unbedingt am Relikt des Kalten Krieges – der Wehrpflicht – festhalten möchte. „Horst Seehofer hat – auf Rat gewisser Studien – leider schon zu viel Sinnvolles blockiert, er sollte wenigstens hier seinem Verteidigungsminister keine weiteren Steine in den Weg legen.“, so Matthias Fischbach. 

Weihnachtsfeier in der Kegelbahn

Am 20. Dezember trafen sich die JuLis ERH zur Weihnachtsfeier in Herzogenaurach. Neben Kegeln, italienischer Riesenpizza, standen noch die Planung des kommenden Jahres und viele nette Gespräche auf dem Programm. (weitere Fotos unter "Aktionen")

Ortsverband Herzogenaurach gegründet!

Neben unserem ersten Ortsverband Eckental-Heroldsberg gibt es uns jetzt auch in Herzogenaurach vor Ort. Infos dazu findet Ihr immer in der Rubrik "Über uns">"Ortsverband Herzogenaurach". Den Presseartikel zur Gründung gibts hier:

www.infranken.de/nc/nachrichten/lokales/artikelansicht/article/die-jungen-haben-spass-an-der-politik-36205.html

Wir wünschen unserem neuen Vorstand unter Führung von Benjamin Roe alles Gute und viel Erfolg!

Programmatischer Stammtisch in Heroldsberg

Gemütliches Beisammensein gehört auch bei uns JuLis dazu. Deshalb trafen wir uns am 10.9. im Café-Bistro "Fabrik" in Heroldsberg zum Programmatischen Stammtisch, um über aktuelle politische Themen, wie Waffenrecht und Wehrpflicht zu diskutieren.

Du willst auch mit dabei sein? Dann komm doch zu unserem nächsten Termin oder schreibe uns eine E-Mail(info@julis-erh.de) und werde aktiv!