Vorstandssitzung in Handschuhsheim

Heidelberg, 12. Juli 2011. Die jüngste Vorstandssitzung der Jungen Liberalen Rhein-Neckar stand ganz im Zeichen der inhaltlichen und organisatorischen Neuausrichtung des Kreisverbandes. Die unlängst neu gewählte Kreisvorsitzende Julia Raab zeigte sich in Ihrem Grußwort sehr erfreut darüber, dass alle Kreisvorstandsmitglieder der Sitzung in Heidelberg beiwohnten. Dies mache deutlich, dass der neue Vorstand den Auftrag ernst nehme und die gemeinsame Arbeit baldmöglichst aufnehmen möchte. Die Vorsitzende unterstrich: „Die Mischung aus Kontinuität und Erneuerung ist gelungen. Wir haben einiges an Arbeit vor uns und wollen alle zusammen anpacken.“
 
Inhaltlich wollen die JuLis wieder Akzente setzen. Mit einer angeregten Diskussion hat man eine erste Marschrichtung für die künftige programmatische Ausrichtung festgelegt. Neben geplanten öffentlichen Aktionen wollen die JuLis im Rhein-Neckar-Kreis, aber vor allen Dingen auch intern, noch stärker zusammenwachsen. Auch dazu sind im laufenden Jahr noch einige Aktivitäten geplant. Mit einem Ausblick auf kommende Aktionen hob der Kreisvorstand auch heraus, dass man die  Mitgliederwerbung intensivieren wolle. Die formulierten Ziele sind ambitioniert aber durchaus machbar: „Wir müssen die Menschen im Rhein-Neckar-Kreis und darüber hinaus noch mehr mitnehmen und uns in vielen Bereichen weiterentwickeln“ betonte Julia Raab.