Presse

Zurück zur Nachrichtenliste


LHG-Vorsitzende Dagmar Reich, JuLi- Kreisvorsitzender Martin Pöhner, MdB Horst Meierhofer (von links) und stellvertretender JuLi-Kreisvorsitzender Alexander Rieper (rechts) ernannten Helmut Metzner (2. von rechts) zum Ehrenvorsitzenden der FDP-Jugend- organisation.

Helmut Metzner Ehrenvorsitzender der JuLis Bamberg
Veröffentlicht am 25-11-07 um 18:15 Uhr

Jubiläum: FDP-Jugendorganisation wurde 20 Jahre alt und blickte auf erfolgreiche Arbeit zurück. Bildung und Jugendpolitik waren und sind Schwerpunkte.

„Am 25. November 1987 gründete eine Gruppe junger, liberal gesinnter Menschen den Kreisverband der Jungen Liberalen Bamberg und legte damit den Grundstein zu einer Erfolgs- geschichte“, bilanzierte der Kreisvorsitzende der FDP-Jugend- organisation, Martin Pöhner, in seiner Ansprache. Er hob die zahlreichen Initiativen hervor, die seitdem von den Jungen Liberalen und der gleichzeitig gegründeten Liberalen Hochschulgruppe (LHG) ausgingen. „Wir haben uns für mehr Freizeitangebote für Jugendliche eingesetzt, für eine  bessere Ausstattung an den Schulen, mehr Raum an der Uni und für mehr Arbeits- und Ausbildungsplätze besonders für junge Menschen in Bamberg“, betonte der Kreisvorsitzende. Als bislang größten Erfolg bezeichnete er, dass der Zweckverband Gymnasien vor kurzem endlich in Aussicht gestellt hat, dass ein Erweiterungs- bau am Clavius-Gymnasium gebaut werden soll um der Raumnot abzuhelfen. „Während die anderen etablierten Parteien das Problem immer als unlösbar auf die lange Bank geschoben haben, haben wir dafür jahrelang gekämpft und jetzt haben wir erreicht, dass die Raumprobleme am CG endlich gelöste werden sollen“, meinte er.

Gleich zwei Festredner hatten die Bamberger JuLis eingeladen, den bayerischen JuLi-Abgeordneten Horst Meierhofer, der für die FDP im Deutschen Bundestag sitzt, und den ehemaligen Bamberger JuLi- und FDP-Kreisvorsitzenden Helmut Metzner.  MdB Meierhofer ging auf die großen Herausforderungen der  der aktuellen Politik aus der Sicht der Jugend ein. „Wir müssen als junge Menschen für mehr Generationengerechtigkeit bei den sozialen Sicherungssystemen kämpfen“, forderte er.  Dies werde aufgrund der zunehmenden Überalterung der Gesellschaft immer wichtiger.  

Helmut Metzner, heute Abteilungsleiter für Strategie und Kampagne bei der Bundes-FDP in Berlin, erinnerte an seine aktive Zeit bei den Jungen Liberalen in Bamberg. „Mit zahlreichen unkonventionellen Aktionen haben wir frischen Wind in die Bamberger Kommunalpolitik gebracht. So haben wir zum Beispiel mit Pinsel und Farbe unser eigenes, individuelles Großflächen-Wahlplakat gestaltet oder mit dem rot-grünen Steuerdrachen auf die immer höheren Steuerlasten unter der rot-grünen Koalition aufmerksam gemacht“, erzählte er in seiner humorvoll gehaltenen Rede.   

Auf einstimmigen Vorstandsbeschluss ernannten Kreisvorsitzender Martin Pöhner und seine beiden Stellvertreter Dagmar Reich und Alexander Rieper Helmut Metzner anschließend zum Ehren- vorsitzenden der Jungen Liberalen Bamberg. „Du hast mit Deinem unermüdlichen Engagement für Freiheit und Toleranz Maßstäbe gesetzt“, lobte Alexander Rieper.

Der Landesvorsitzende der Jungen Liberalen Bayern, René Wendland hob in seinem Grußwort das besondere Engagement und die Bedeutung des Kreisverbandes Bamberg für die JuLis Bayern hervor. „Mit zahlreichen stellvertretenden Landesvorsitzenden, Landesvorstandsmitgliedern und Arbeitskreisleitern sind die Bamberger Julis seit 20 Jahren kontinuierlich auch auf Landesebene sehr engagiert, was kaum ein anderer Kreisverband in Bayern von sich sagen kann“, betonte Wendland und bedankte sich für die gute Zusammenarbeit.

Zurück zur Nachrichtenliste