Inhalte

 

Familie:

Steht im Zentrum der Gesellschaft, sie ist die Basis unserer Zusammenlebens.

Unser Familienverständnis geht über das herkömmliche Familienbild hinaus. Für uns Junge Liberale definiert sich Familie als Gemeinschaft, in der Menschen aus mehreren Generationen Verantwortung füreinander übernehmen.

Um die Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu ermöglichen treten wie für den weiten Ausbau von Betreuungsmöglichkeiten ein.

 

Bildung:

Ist die grundlegende Voraussetzung sein Leben eigenverantwortlich gestalten zu können.

Wir halten nichts von Einheitslösungen, sondern setzen aus Konzepte, bei denen Kinder und Jugendliche ihren individuellen Fähigkeiten entsprechend gefördert werden.

Wir sprechen uns dafür aus, denn Schulen mehr Gestaltungsfreiraum bei finanziellen, personellen und inhaltlichen Fragen einzuräumen. So entsteht nich nur mehr Wettbewerb um die besten Konzepte, sondern dann kann jeder selbst entscheiden welche Schulform die bessere für ihn ist.

Konkret sprechen sich die JuLis Heidenheimfür folgendes aus:

Freie Schulwahl, auch an Hauptschulen

den weiteren Ausbau der Grippenplätze

mehr Kooperation zwischen Schulen und der Wirtschaft ( BOGY und BORS auf 2 Wochen ausweiten)

 

Studiengebühren:

Sollen die Qualität der Lehre an unseren Hochschulen durch optimale Ausstattung und Bedingungen verbessern.

Jeder soll studieren können!

Deshalb treten wir ausdrücklich für nachgelagerte Studiengebühren ein, die erst nach Abschluss des Studiums und einem erfolgreichen Start ins Berufsleben fällig werden

 

 

Kunst & Kultur:

Sporthallen:

Für die meisten Kinder und jungen Erwachsenen spielt Sport eine sehr wichtige Rolle in ihrem Leben und viele von ihnen sind Mitglieder in Sportvereinen. Dort findet das Training oftmals in Sporthallen statt. Hier sehen die JuLis Heidenheim ein großes Defizit, denn viele Abteilungen der Heidenheimer Vereine haben Probleme sich, in den meist sehr voll gestopften Besetzungsplänen der Sporthallen, regelmäßige Termine zu sichern. Wir hoffen, dass sich durch den Neubau des Congress-Centrums am Schlossberg sich die Situation entschärfen wird und so der reguläre Trainingsbetrieb nicht durch Veranstaltungen beispielsweiße vom Kleintierzüchterverein oder anderen Gruppen gestört wird, die in Zukunft auf die neugeschaffenen Räumlichkeiten am Schlossberg ausweichen könnten.

 

Rathhausfassade:

Bei unserer Umfrage-Aktion im Frühsommer stellte sich heraus, dass sehr viele Bürger unzufrieden mit der Außenfassade des Heidenheimer Rathhauses sind. Der Meinung sind auch wir von den Jungen Liberalen. Das Heidenheimer Rathhaus, samt dem doch sehr populären „Nasenring“ beeinflusst unser Stadtbild relativ stark. Fest steht, dass wir als JuLis uns dafür einsetzen werden, das Geld in eine Neugestaltung der Außenfassade gesteckt wird.

Momentan sammeln wir noch Ideen, inwiefern man den Heidenheimern preiswert ein nicht ganz so tristes Rathhaus schenken könnte.

 

Wirtschaft:

Sperrzeitenverkürzung der Heidenheimer Diskotheken:

Die JuLis Heidenheim haben im Rahmen einer Umfrage-Aktion unter den Jungen Erwachsenen Heidenheims eindeutig feststellen können, dass die Sperrzeiten der Diskotheken ein immenses Problem darstellen.

Du willst feiern bis tief in die Nacht?

Daraus wird oftmals nichts, da sich die Politik in die Geschäftspolitik der Diskothekenbetreiber einmischt und Sperrzeiten einrichten, in denen die Diskotheken nicht geöffnet haben dürfen. Da ist es angesichts der momentanen Anzahl an Diskotheken in Heidenheim natürlich besonders ärgerlich, wenn die Diskothek bereits um 2 Uhr schließen muss. Natürlich sollte trotz allem Vergnügen immer Rücksicht auf die Anwohner genommen werden, das steht für uns außer Frage.

 

Keine Anhebung der Gewerbesteuer:

Um den wirtschaftlichen Aufschwung und vor allem die Wettbewerbsfähigkeit des Standortes Heidenheim zu fördern, sprechen wir und gegen eine Anhebung der Gewerbesteuer aus.

 

Alkohol an Tankstellen auch zu später Stunde!

Ein sehr wichtiges Anliegen unsererseits, und da müssen wir uns in diesem Fall gegen unsere „Große Schwester“ die Landes-FDP stellen, fordern wir den uneingeschränkten Verkauf von Alkohol an Tankstellen. Wir sehen die Beweggründe dieses Gesetzes als ernst an, doch kann es nicht angehen, dass dadurch unzählige Menschen bestraft werden, die ihren Alkoholkonsum vollkommen unter Kontrolle haben und wissen damit umzugehen, auch nach 22 Uhr! Dieses Verbot kann für diejenigen, die Alkohol zu später Stunde zu sich nehmen wollen, - durch Vorratshaltung- leicht umgangen werden.

 

Toleranz und Integration:

Sind die Vorraussetzungen für eine lebensfrohe und multikulturelle Gesellschaft! Jeder soll glauben können woran er will, solange er andere Bürger nicht beeinträchtigt.

Wir treten für eine weltoffene Gesellschaft und für Toleranz ein. Dazu ist eine feinsinnige Integration nötig, die Deutschkenntnisse voraussetzt und das entstehen von Parallelgesellschaften verhindert.

 

Verkehr:

Schilderwald & Blitzerwahn

Speziell für die Stadt Heidenheim fordern wir die Reduzierung von Straßenschildern. Der Schilderwald ist an manch einer Stelle kaum mehr zu überblicken. Es gibt einige sehr wichtige Verkehrszeichen die unabdingbar sind, doch genauso gibt es an vielen Orten in unserer Stadt einige überflüssige Verkehrszeichen, welche lediglich für noch mehr Verwirrung sorgen. Des Weiteren fordern die Jungen Liberalen Heidenheim den Blitzerabbau. Auch wir sprechen uns definitiv gegen Raserei im Straßenverkehr aus, jedoch halten wir den teilweißen übermäßigen Aufbau von Blitz-Anlagen für unnötig.

 

Natürlich beschäftigen wir uns fortwährend mit aktuellen Themen und arbeiten neue Inhalte aus.
Wenn Ihr Vorschläge für uns, beziehungsweise irgendwelche Anliegen habt schreibt mir doch eine E-Mail:

fluhr@julis.de


Fridolin M. Fluhr