So sind wir in Mitte aktiv

Mitgliederversammlung

Auf der öffentlichen Mitgliederversammlung kommen einmal im Monat alle Mitglieder des Bezirksverbandes Berlin-Mitte zusammen. Gäste und Interessenten sind immer besonders willkommen. Es ist eine lockere Zusammenkunft, bei der nicht nur der Vorstand, sondern jeder, der dies möchte, sich an Planungen für Aktivitäten beteiligen kann. Auch programmatische Diskussionen werden gerne geführt. Hierbei sind keine Grenzen gesetzt, es kann über den Grünen Pfeil oder über den Afghanistan-Einsatz diskutiert werden. Informationen zur nächsten Mitgliederversammlung sind unter dem Reiter "Termine" einsehbar.

Jahreshauptversammlung

Die Jahreshauptversammlung ist das höchste Gremium des Bezirksverbandes. Hier wird immer im Januar von allen zusammengekommenen Mitgliedern des Bezirkes der Vorstand gewählt.

Aktionen

Neben den offiziellen Versammlungen führen wir verschiedene Aktionen und Veranstaltungen durch. Hier zwei Beispiele:

Im Frühjahr des letzten Jahres haben wir uns intensiv an der Kampagne zur Offenhaltung des Flughafens Tempelhof beteiligt. Die aus unserer Sicht vor allem wirtschaftlich falsche vorzeitige Schließung des Flughafens zum 30.10.08 trieb uns dazu, das Volksbegehren zur Offenhaltung zu unterstützen. Wir haben zahlreiche Infostände zusammen mit der FDP Gendarmenmarkt auf dem Alexanderplatz durchgeführt und Flyer an Passanten verteilt und mit diesen das Gespräch gesucht.

Im November vergangenen Jahres haben wir einen Schwerpunkt auf das Thema Jugendkriminalität gesetzt. Wir haben die Jugendstrafanstalt Berlin besucht und dort mit dem Leiter der Anstalt sowie einem Vertreter der Senatsverwaltung für Justiz diskutiert und uns bei einem Rundgang die Haftbedingungen angesehen. Anschließend haben wir eine Podiumsdiskussion durchgeführt mit Prof. Dr. Peter-Alexis Albrecht (Rechtswissenschaftler Uni Frankfurt am Main) und Dr. Sebastian Kluckert, MdA, über den Sinn und Unsinn der Anwendung des Jugendstrafrechtes bei 18- bis 21-Jährigen. Wir haben zudem noch eine Diskussionsrunde mit Andreas Otto veranstaltet, auf der er die Haftbedingungen eines Jugendlichen, den er betreut, aus dessen Sicht schilderte.

Aktionen leiten sich zum Beispiel aus den programmatischen Schwerpunkten ab, die wir uns zu Beginn eines Jahres setzen. Sie können aber auch aus spontanen Ideen eines Einzelnen entstehen und werden dann in Zusammenarbeit mit anderen organisiert.

Wenn Du eine Idee hast, sprich diese an und wir führen sie gemeinsam aus!