Wir JuLis

Wir sind die liberale Jugendorganisation in Deutschland. Wir wollen Politik und Zeitgeschehen mitgestalten. Dabei sind Freiheit, Eigenverantwortung, Individualität und Toleranz Richtschnur für unser Handeln. Unser Leitbild ist der freie, selbstbestimmt handelnde Mensch, der für sich und andere Verantwortung übernimmt. Er vertraut in erster Linie auf seine eigene Kraft und nicht auf den Staat. Er lebt nach seinem eigenen Lebensentwurf und nicht nach den Vorgaben anderer.

Mit 10 000 Mitgliedern sind wir fast überallpräsent. Jeder, der zwischen 14 und 35 Jahre alt ist, kann bei unsmitmachen: Schülerinnen und Schüler, Wehr- und Zivildienstleistende, Auszubildende, Studierende und Berufstätige, Frauen und Männer, Deutsche und Ausländer, Gläubige und Nichtgläubige, Homo-, Bi- und Heterosexuelle.

Wir geben einer freiheitlichen, der Generationengerechtigkeit verpflichteten Politik eine Stimme. Dabei vertreten wir unsere Positionen einerseits nach „innen“, also gegenüber unserer Mutterpartei FDP. Andererseits tragen wir sie durch Pressemitteilungen, Aktionen und Kongresse nach „draußen“. Und nicht zuletzt bieten wir mit Treffs, Stammtischen und Events jungen Menschen die Möglichkeit zu politischem und privatem Austausch vor Ort.

In den Gremien den vielfältigen Gremien der FDP bringen wir unsere Ideen und Vorstellungen ein, damit sie in Regierungen und Parlamenten umgesetzt und so politische Wirklichkeit werden. Wir leisten also innerhalb der FDP „Lobbyarbeit“ für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene. Dabei geht es uns vor allem darum, die Zukunftschancen junger Menschen zu wahren. Oft waren wir schon erfolgreich. Die Idee des „Bürgergelds“  - das JuLi-Modell für ein neues Sozialsystem – und unsere „ökologische Marktwirtschaft“ sind mittlerweile ebenso fester Bestandteil der FDP-Programmatik wie die Forderung, in Deutschland eine Freiwilligenarmee einzuführen. Auchdie Bildungs-, Ausländer- oder Rentenpolitik der FDP haben wir maßgeblich geprägt.

Daneben ist es unser Anliegen, jungen Menschen das öffentliche Gehör zu verschaffen, das Voraussetzung für den Wechsel zu einer generationengerechten Politik in unserm Land ist. Dank der Wahlerfolge der letzten Jahre stellen wir zudem aus den eigenen Reihen drei Europaabgeordnete, an die 25 Bundestags- und Landtagsabgeordnete sowie zahlreiche kommunale Mandatsträger. So können wir unsere Ideen auch selbst in die politischen Entscheidungsprozesse einbringen. Hier wollen wir weiter machen. Unser Ziel ist es, mittelfristig ein Viertel aller FDP-Abgeordneten zu stellen. In den Landtagsfraktionen in NRW, Sachsen-Anhalt, Hessen und Niedersachsen ist uns das bereits gelungen.

Neben wechselnden aktuellen Schwerpunkten setzen wir uns vor allem für Themen ein, die gerade junge Menschen betreffen: Wie schaffen wir wieder bessere Perspektiven für unsere Generation, wie wieder Aussichten auf einen Job nach der Ausbildung und damit auf ein selbst bestimmtes Leben nach den eigenen Vorstellungen und Zielen? Wie kommen wir aber gleichzeitig auch auf dem Weg zu einer modernen, offenen Gesellschaft weiter voran? Für uns gehören dabei eine Rückbesinnung auf die Bürgerrechte, mehr Vielfalt und Toleranz und die überfällige Abschaffung der Wehrpflicht unbedingt dazu!

Ihr seht, es gibt viel zu tun. Wir können aber nur dann etwas bewegen, wenn wir uns einmischen. Solltest du noch Fragen oder irgendwelche Anregungen haben, melde dich ganz einfach unter vorstand@julis-kreis-unna.de. Oder noch besser: Unterstütze uns und werde jetzt Mitglied. Fülle einfach online den Mitgliedsantrag aus. Nur so hast du die Möglichkeit, deine Interessen in die politische Diskussion einzubringen und daran mitzuwirken, dass diese schlussendlich auch umgesetzt werden.

Auf geht’s!

Du bist gefragt.