Neuwahlen standen im Mittelpunkt
v.l.n.r. Andreas Maier, Andreas Scheurig, Julia Raab, Matthias Kühlwein, Kai Vollbrecht

Julia Raab bereits zum dritten Mal als Vorsitzende bestätigt

 

Rhein-Neckar-Kreis: Neu formiert hat sich der Kreisverband der Jungen Liberalen (Julis) Rhein-Neckar in Dossenheim mit der Neuwahl des Kreisvorstandes. Als Kreisvorsitzende wurde Julia Raab (Dossenheim) bereits zum dritten Mal in Folge im Amt bestätigt. Die 27-jährige Juristin will auch in Zukunft mit einem eigenständigen Profil, kritisch aber konstruktiv, die Politik der FDP begleiten und jungen Menschen näher bringen.

 

Die JuLis im Rhein-Neckar-Kreis sieht Julia Raab auch weiterhin bestens aufgestellt. Die weiteren Wahlen des Kreisvorstandes ergaben folgendes Ergebnis: Zum stellvertretenden Kreisvorsitzenden für Finanzen wurde Matthias Kühlwein (Weinheim-Lützelsachsen) gewählt. Zum stv. Vorsitzenden für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit wählten die Mitglieder Andreas Scheurig (Elztal/Neckar-Odenwald-Kreis). Stv. Vorsitzender für Programmatik ist Kai Vollbrecht (Neulußheim) und stv. Vorsitzender für Organisation Lars Bischoff (Schriesheim). Die Kandidaten konnten sich allesamt über ein einstimmiges Ergebnis freuen.

 

Damit haben die Jungliberalen ein vielversprechendes Team aus erfahrenen und jungen Kräften an ihre Spitze gesetzt. Gemeinsam soll es gelingen, "die Mitgliederdichte stark zu erhöhen", unterstrich Raab. Hier sehe sie großes Potenzial im Landkreis. Auch die politische Arbeit der FDP soll im kommenden Kommunal- und Europawahlkampf aktiv unterstützt werden. „Gerade als junge Menschen wollen wir beim Wiederaufbau der FDP tatkräftig mithelfen“ betonte die wiedergewählte Vorsitzende. Ein programmatischer Schwerpunkt der JuLis im Kreis ist die Forderung nach mehr Investitionen in Bildung und Forschung.