Presse

Zurück zur Nachrichtenliste

„Heute schon an morgen denken“-Aktion
Veröffentlicht am 22.03.2013 um 17:48 Uhr

Pressemitteilung zur „Heute schon an morgen denken“-Aktion

 

 

Ostern steht vor der Tür und für die kommenden Generationen leider auch ein großer Berg an Schulden.

 

Diese Tatsache machen sich die Jungen Liberalen (JuLis) aus den Landkreisen Harburg, Lüneburg, Uelzen, Lüchow-Dannenberg und Heidekreis zum Thema ihrer „Heute schon an morgen denken“-Aktion am Samstag, den 30. März. Gemeinsam werden die JuLis in den Stadtzentren von Buchholz in der Nordheide, Lüneburg und Soltau weiter Stimmung für die Schuldenbremse in der Landesverfassung machen. Gegenstand dabei soll auch das Volksbegehren „Schluss mit Schulden“ der FDP Niedersachsen sein.

 

Die SPD Niedersachsen, unter Ministerpräsident Stephan Weil, weigert sich bisher weitestgehend die Schuldenbremse in der Landesverfassung zu verankern und bezieht sich dabei darauf, dass ab 2020 eine vom Bund geltende Schuldenbremse für die Länder gilt.

Die JuLis aus den fünf Landkreisen kritisieren diese Haltung des mangelnden Sparwillens und halten es schlicht für unfair, dass Politiker von heute die finanziellen Möglichkeiten der Generation von morgen so sehr einschränken. So wird die Zinslast aus den resultierenden Schulden die Investitionsspielräume mehr und mehr erdrücken. Hierbei zählt jedes Jahr, denn eine Schuldenpolitik auf Lasten nachkommender Generationen ist mit den Jungen Liberalen nicht zu machen!

Zurück zur Nachrichtenliste